7.9.12

Mein prophetisches Gemüt

Vor drei Jahren hab ich ein kleines Posting hier ins Blog geschrieben, in dem ich dem Fortsetzungsroman ein Comeback in der e-book-Inkarnation prophezeit habe. Ein Jahr später erinnerte ich an diese Idee, als amazon begann, Autoren die Möglichkeit zu geben, kurze Formate (Kurzgeschichte, Novelle, Essay usw.) als e-book zu veröffentlichen.
Und jetzt ist es wieder eine Ankündigung von amazon, die mich an meine Prophezeiung denken ließ: in den USA starten demnächst die "Kindle Serials". Fortsetzungsromane.
Nun will ich mir nicht ob meines Weitblicks selber auf die Schulter klopfen (oder doch vielleicht ein kleines bisschen), denn die e-book-Fortsetzungsroman-Idee ist absolut naheliegend. Eigentlich muss da automatisch jeder drauf kommen, der an die Zukunft des e-books glaubt.
Nur: Warum ist es wieder Fa. amazon, die hier vorprescht? Was machen unsere Publikumsverlage? Liegen die immer noch zur E-Book-Apnoe-.Diagnose im Schlaflabor?


Keine Kommentare: