27.7.09

Im Netz gefunden: Waiblinger über Hölderlin

Der Name Wilhelm Waiblinger sagt sicher nicht jedem etwas. Die Wikipedia immerhin kennt ihn, beginnt den Artikel über Waiblinger jedoch gleich mit einer Art Warnung, dass es wohl dessen herausragendste Leistung war, mit Eduard Mörike und Friedrich Hölderlin befreundet gewesen zu sein.
Seit heute glaube ich, dass man Waiblinger bitter unrecht tut. Durch einen Zufall bin ich auf einen Text im Netz gestoßen, den Waiblinger über Hölderlin verfasst hat, der mich auf Anhieb dermaßen begeistert hat, dass ich ihn sofort komplett verschlungen habe.
"Friedrich Hölderlins Leben, Dichtung und Wahnsinn" sei hiermit nachdrücklich zur Lektüre empfohlen.


Keine Kommentare: