2.1.06

Vorsicht, Suchtgefahr!

Ein heißer Tipp für alldiejenigen, die Spass am Schreiben haben und sich ihren Spieltrieb erhalten haben. Seit ein paar Tagen bietet der Berliner Tagesspiegel ein Online-Schreibspiel namens „Sensation“ an, dem ich mit Haut und Haaren verfallen bin.
Die Regeln sind einfach: Eine Headline wird vorgegeben, ein Ressort (Kultur, Politik, Wissenschaft usw.) und 4 Worte, die im Text vorkommen müssen. Dann hat man 5 Minuten Zeit, eine entsprechende Zeitungsstory zu erfinden und aufzuschreiben. Wobei es die vorgegebenen Worte in Kombination mit Headline und Ressort durchaus in sich haben. Eine Sport-Story mit dem Titel „Revolution in der Formel 1“, in der die Worte „querbeet“, „Birkenstockfetischist“, „Premiumbier“ und „durchregieren“ vorkommen, muss einem erstmal einfallen.
Die Autoren benoten ihre Stories gegenseitig nach den Kriterien „Thema getroffen“ und „Originalität“. Für manchen Autor sind die Benotungen nicht immer nachvollziehbar. Was man selbst als durchaus originell empfindet, kommt bei manchen Kollegen vielleicht als gekrampft oder an den Haaren herbeigezogen an... Schwamm drüber! Der Spaß am Schreiben steht hier im Vordergrund, und wenn man's auf die „Sensation“-Titelseite geschafft hat (Meist genügen 3 Benotungen mit einem Durchschnitt besser als 2), kann man nicht nur stolz sein, sondern sogar manchmal einen Sachpreis abgreifen.
Aber Vorsicht! Wenn man einmal dabei ist, kommt man kaum noch davon los. „Nur eben noch mal schnell 'ne Story...“ Der Kick, sich der Herausforderung zu stellen und die Neugier, mit welchen Wörtern man als nächstes zu ringen hat, das ist – zumindest für mich – eine suchtbildende Mischung. Probieren Sie "Sensation" doch auch mal aus. Und wenn Sie auf eine Story von "ChrisK" stoßen, dann bitte ich um Nachsicht. Und gute Noten.

1 Kommentar:

knack hat gesagt…

Ich bin der "Sensation" im Netz auch schon verfallen und über das dazugehörige Forum auf diesem Blog gelandet. Ich finde hier gibt es sehr schöne Tipps für neugierige Schreib-Laien wie mich, da lese ich gern mehr!