16.11.05

Was ist Schreiben?

Viele Menschen, die in meine Kurse für Kreatives Schreiben kommen, verwechseln Schreiben mit inspiriert Sein. Sie erwarten von mir, dass ich Ihnen ein Geheimrezept verrate, mit dem sie sich am Schreibtisch in einen kreativen Rauschzustand versetzen können. Nach einigen Stunden möchten sie aus diesem Rauschzustand erwachen und zu ihrer Freude feststellen, dass sie in diesem Zustand kreativer Absence irgendetwas zwischen 4 und 10 Seiten geschrieben haben. Überraschenderweise kann das durchaus funktionieren.
Nur leider hat die Sache nicht nur einen, sondern sogar zwei Haken. Der erste: Es funktioniert - zumindestens bei mir und fast allen Kollegen, die ich kenne - allerhöchstens zwei- bis dreimal im Jahr. Der zweite: Es gibt kein Geheimrezept, um in diesen Zustand zu gelangen. Man kann sich nicht willentlich hineinversetzen. Der kreative Rausch kommt und geht, wann und wie er will.
Sollten Sie also vorhaben, regelmäßig zu schreiben, oder gar mit Schreiben ihren Lebensunterhalt zu verdienen, sollten Sie sich unbedingt nach verläßlicheren Methoden umsehen. Einige werde ich Ihnen im Lauf der Zeit in diesem Blog vorstellen.

Keine Kommentare: